ms

ms

Freitag, 09 Oktober 2020 00:00

Facebook Messenger

Automatisierte Gespräche im Facebook-Messenger.

Mit ChatBot4You können Sie einen Live-Chat und einen ChatBot für die Webseite und auch für den Facebook-Messenger erstellen. Die Einrichtung ist kinderleicht und in wenigen Minuten abgeschlossen. Per Knopfdruck verbinden Sie den ChatBot mit dem Facebook-Messenger und können Ihre Kunden automatisiert betreuen und zu Ihrem Sales-Funnel leiten. Mit ChatBot4You können Sie Ihre Facebook-Fans automatisiert betreuen und auf Ihre Website leiten. Erfassen Sie vorab die benötigten Daten, bringen Sie Ihre Shop-Produkte über den Messenger direkt zu Ihren Facebook-Fans und bleiben Sie über die Live-Chat-Funktion auch jederzeit persönlich für Ihre Kunden erreichbar.
 . 
FB Messenger
* Datenspeicherung in Deutschland * Online Auftragsdatenverarbeitungs-Vertrag * DSGVO-Funktionen

Kanalübergreifende Kommunikation

Leiten Sie die Nutzer aus dem Facebook-Messenger direkt auf auf Ihre Website oder in Ihren Sales-Funnel. Begonnene Gespräche im Messenger können hierbei nahtlos weitergeführt werden. Leiten Sie Ihre Kunden vor Eingabe personenbezogener Daten auf Ihre Website, erhöhen den Datenschutz und steigern das Vertrauen Ihrer Kunden.

Einbindung

  • Automatisierte Abläufe mit visuellem Editor
  • Schneller Kundensupport
  • Mitarbeiter entlasten
  • Einheitliches Nachrichtencenter
  • Vielfältige Einstellungen und Erweiterungen

Live-Chat & ChatBot

Automatisierte Kommunikation im Facebook-Messenger

FB Messenger

Kosten:

  • Starter: ab 45,00 Euro
  • Power: ab 90,00 Euro
  • Performance: ab 180,00 Euro
  • zzgl. MwSt.
Jetzt buchen

  

 

Dienstag, 13 November 2018 00:00

Tipp 3: Story Telling

Der Adventskalender ist bestens dafür geeignet, eine Geschichte aus 24 Episoden zu erzählen. Überlegen Sie sich, wie Sie das Thema Weihnachten und Advent in Ihre Content-Strategie integrieren können. 

Erzählen Sie eine Geschichte, bauen Sie einen Spannungsbogen auf und präsentieren Sie 24 spannende Türchen, die Ihre Kunden während der Weihnachtszeit an Ihr Unternehmen binden. Planen Sie die Geschichte im Vorfeld am besten gleich so, dass diese nicht am 24.12. endet, sondern in die weitere Kommunikation mit aufgenommen wird.

Achten Sie darauf, dass es nicht primär darum geht Gewinne und Tagesangebote in den Vordergrund zu rücken. Stellen Sie die Themen der Nutzer in den Fokus und leiten diese geschickt zu ihren Produkten und Angeboten weiter.

Bauen Sie Vertrauen auf und nutzen Sie die Tage, um neue Kunden zu gewinnen und die für Ihre Kunden interessanten Themen abzudecken. Das erreichen Sie nicht unbedingt mit spektakulären Gewinnen. Auch wenn das neueste iPhone vermutlich zu hohen Teilnehmerzahlen führt, sind es die langfristig interessierten Kunden, die Ihnen mehr bringen.

Weniger, aber dafür qualifiziertere Leads haben einen langfristigen Wert. Es soll den Teilnehmern nicht darum gehen nur einen Gewinn abzugreifen. Fesseln Sie Ihre Kunden mit einer spannenden Geschichte, geschickt verpackt in Ihre Unternehmensstrategie und gespickt mit den Themen, die Ihre Kunden interessieren.

Nutzen Sie den Adventskalender, um mehr über Ihre Kunden zu erfahren.

Daten sind der Rohstoff, der die wirklich wichtigen Informationen für Ihr Unternehmen enthält. Mit ausgewerteten Unternehmensdaten können Sie Erkenntnisse gewinnen, die vielleicht den Unterschied machen. Überlassen Sie diese Daten also nicht nur den großen Plattformen, legen Sie sich selbst einen Datenpool an. Mit dem Adventskalender haben Sie hierzu die Möglichkeit.

An 24 Tagen können Sie Ihre Kunden mit attraktiven Preisen und Türcheninhalten dazu leiten, ein Kontaktformular auszufüllen. Ergänzen Sie dieses Formular mit einer Frage rund um Ihre Produkte und Dienstleistungen und gewinnen Sie zusätzliche Einblicke in die Gedankenwelt Ihrer Kunden.

Verpacken Sie die Fragen geschickt in Ihre Adventskalender-Türchen. Sie werden sehen, hinter einem Adventskalender-Türchen werden diese gerne beantwortet. Stellen Sie hierbei keine zu aufdringlichen oder persönlichen Fragen, sondern verbinden Sie diese mit ein bisschen Spaß.

Eine Frage nach einem Produktpreis, den man nur im Onlineshop finden kann, erhöht den „Spieltrieb“ und liefert Ihnen Informationen darüber, wie einfach oder schwer das Produkt in Ihrem Online-Shop auffindbar ist. Hierzu sollten Sie natürlich auch eine Besucheranalyse auf Ihrer Webseite mit z.B. Google-Analaytics, durchführen, um den Klickpfad später auswerten zu können.

Wir haben Ihnen hier exemplarisch einige Fragen zusammengestellt, nutzen Sie diese als Anregung. Sie wissen am besten, welche Informationen für Sie wichtig sein könnten:

Beispielfragen:

  • Was halten Sie von unserem neuen Produkt?
  • Wie oft besuchen Sie unsere Webseite? 
  • Was wünschen Sie sich von uns?
  • Welches Geschenk würden Sie für Ihre Freundin auswählen.
  • Welche Farbkombination gefällt Ihnen am besten?
  • Über welche Kanäle werden Kunden auf Ihre Angebote aufmerksam?
  • Kennen Sie unsere Portofrei-Aktion?
  • Kennen Sie schon unser neuestes Produkt oder unsere neue Dienstleistung?
  • Welche Produkte und Dienstleistungen kennen Sie von uns?
  • Wie oft haben Sie schon bei uns eingekauft?
  • Haben Sie eine eigene Webseite?
  • Welches Content-Management-System setzen Sie ein?
  • Wie oft haben Sie in der letzten Woche im lokalen Handel vor Ort eingekauft?
  • Haben Sie schon einmal in einer Versandapotheke bestellt?

 

Dienstag, 23 Oktober 2018 00:00

Adventskalender - Tipp 1: Reichweite

Der Adventskalender ist eines der wenigen Marketing-Mittel, mit denen Sie noch auf relativ günstige Art und Weise eine nennenswerte Reichweite bei Facebook erzielen können.

Online-Adventskalender erfreuen sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit und sorgen dafür, dass Ihre Kunden regelmäßig wiederkommen, um das nächste Türchen zu öffnen. Ein attraktiver Kalender bringt in der Regel, auch ohne teuer erkaufte Postings zusätzliche „Gefällt mir“ Angaben und geteilte Inhalte. Einige gezielte Werbeposts auf Facebook und Instagram sollten Sie jedoch für Ihren Kalender einplanen.

Vor dem Start
Ein erstes Werbeposting sollten Sie bereits vor dem Start des Kalender am 01.12. platzieren, um Ihre Zielgruppe rechtzeitig auf Ihren Kalender aufmerksam zu machen. Starten Sie das Posting 2-3 Tage vor dem ersten Türchen.

Zum Start
Eröffnen Sie den Kalender am 01.12. mit einem weiteren beworbenem Beitrag. Diesen Startbeitrag können sie ebenfalls für 2 - 3 Tage bewerben.

Mit diesen beiden Werbe-Postings sorgen Sie für die nötige Reichweite zum Start Ihres Online-Kalenders.

Zusätzlich sollten Sie in den ersten Tagen täglich einen Hinweis zu Ihrem Adventskalender posten. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie abwechslungsreiche Grafiken und Texte verwenden. Nutzen Sie stimmungsvolle Bilder, die zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe passen und verfassen Sie jeweils einen individuellen, kurzen Text und vergessen Sie den Link zu Ihrem Adventskalender nicht. Posten Sie die Beiträge in den ersten Tagen auch zu unterschiedlichen Uhrzeiten.

Was gehört unbedingt zur Adventszeit?
Für mehr als 60% ist es der Adventskalender, der in der vorweihnachtlichen Zeit nicht fehlen darf.
Nutzen Sie dieses beliebte Marketing-Instrument und begleiten Sie Ihre Kunden mit einem Online-Adventskalender auf Facebook und Ihrer Webseite durch die Adventszeit.

Mit einem individuellem, kreativ gestaltetem Adventskalender heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern.

In unserem kostenlosem eBook geben wir Ihnen 7 geniale Tipps, um Ihren Adventskalender noch erfolgreicher zu machen:

eBOOK DOWNLOAD

Dienstag, 30 Januar 2018 00:00

Fußball-Tippspiel 2018

Am 14. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft und es heisst wieder Daumen drücken, mitfiebern, tippen und gewinnen!

Das Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien wird um 17:00 Uhr angepfiffen - da sollten die ersten Tipps abgegeben sein.

Mit der Tippspiel-App binden Sie Ihre Fans an Ihre Seite und sorgen für zahlreiche Aufrufe. Bis zum Endspiel am 15.07. können Ihre Fans regelmäßig Tipps für die anstehenden Spiele abgeben. Zusätzlich zu den Spieltipps können Sie auch in jeder Runde Sonderverlosungen mit eigenen Fragen durchführen. Für jede Frage steht Ihnen im Backend eine separate Export-Datei mit allen Teilnehmerdaten zur Verfügung.

Über die integrierte Newsletterfunktion können Sie zusätzliche Leads für Ihre Marketingaktionen sammeln. Der Newsletter-Dialog kann direkt im Startbildschirm eingeblendet werden.

Sie können zudem bis zu zwei Mannschaften auswählen, bei denen bei einer Tippabgabe automatisch eine Teilen-Aufforderung wie zum Beispiel „Mein Tipp für Deutschland gegen Mexiko ist 2:0, was tippst du?“ eingeblendet wird, um das Tippspiel effektiv über die Chroniken Ihrer Teilnehmer zu verbreiten.

Weitere Infos und Buchung

Donnerstag, 25 Januar 2018 00:00

Social-Media-Jahresplaner

Erfolgreiches Marketing erfordert Planung. Mit der richtigen Planung können Sie die Qualität Ihrer Aktionen steigern, den Content verbessern und mehr Leads generieren. Mit der richtigen Planung bleibt ausreichend Zeit für Recherchen und Umsetzung.

Wir haben die wichtigsten Termine des Jahres für Sie in einem zweiseitigem PDF-Dokument zusammengestellt. Downloaden Sie sich gleich kostenlos den Social-Media-Marketing Jahresplaner und behalten Sie die Daten für Ihre Social-Media-Aktionen stets im Auge.

Hier können Sie den Jahresplaner kostenlos downloaden

Dienstag, 16 Januar 2018 00:00

Organische Reichweite sinkt weiter

Facebook will wieder sozialer werden und Beiträge von Freunden stärker beachten. Die Reichweite von Beiträgen wurde für Unternehmen schon im letzten Jahr stark eingeschränkt. Nun steht ein neuer Reichweitenverlust bevor.

Das man Reichweite mit guten Inhalten aufbauen und dafür Zeit investieren muss ist bekannt. Die Zeiten in denen man seine Follower nebenbei mit einigen Angeboten beglücken konnte scheinen vorbei. Auf organischem Weg erreichen „Produktpostings“ die mühsam aufgebaute Gefolgschaft nur noch selten. Ohne zusätzliche Werbebuchung, landet man nur noch bei einem Bruchteil seiner Follower in der Chronik.  

Facebook schränkt die organische Reichweite für Unternehmen immer weiter ein. Wie alle Unternehmen will Facebook Geld verdienen. Und Facebook verdient Geld mit Werbeanzeigen.

Überlassen Sie wertvolle Kundendaten nicht nur Facebook, bauen Sie sich eigene Listen auf und bleiben Sie unabhängig.

Betrachten Sie die Fanpage  nicht als kostenlose Werbemöglichkeit, denn das ist sie längst nicht mehr. Nutzen Sie die Fanpage als Marketinginstrument, um Leads für Ihren Listenaufbau zu generieren.

Nutzen Sie unsere Tools und generieren Sie mit Gewinnspielen Adressen für Ihre Marketingaktionen.

Damit dies unkompliziert und ohne Begrenzungen möglich ist, haben wir unsere Tools von Einzelbuchung auf eine pauschale Nutzung umgestellt.

Sie buchen 2, 6 oder 12 Monate und können während dieser Zeit beliebig viele Aktionen durchführen. Starten Sie Gewinnspiele, Umfragen oder Tippspiele. Nutzen Sie die Tools und füllen Sie Ihre Listen mit neuen Adressen. Aktion für Aktion.

Über die Teilen-Funktionen der Gewinnspiele können User die Aktionen teilen. So gelangt Ihr Unternehmen auch wieder in die Chronik der Facebook-Nutzer.

Starten Sie jetzt, generieren Sie Leads und bauen Sie sich Ihre eigenen Listen auf - bevor die Reichweite weiter einbricht.

(Foto: fotolia)

Donnerstag, 30 November 2017 00:00

Endspurt zum ersten Türchen

Morgen öffnet sich das erste Türchen. Holen Sie sich jetzt noch den Online-Adventskalender und überraschen Sie Ihre Fans und Kunden täglich mit Angeboten, Coupons, Gewinnspielen oder kleinen Überraschungen.

Dienstag, 28 November 2017 00:00

Die ersten Kalender sind veröffentlicht!

In unserer Demo-Rubrik sind bereits die ersten Kalender veröffentlicht. Stöbern Sie doch einmal durch die zahlreichen, liebevoll eingerichteten Adventskalender und holen Sie sich noch die ein oder andere Anregung.

Seite 1 von 5